Leitfaden zur Vorbereitung auf das Weihnachtsgeschäft 2017

Erreichen Sie Ihre Ziele mit bewährten Best Practices und Einblicken in bahnbrechende Einzelhandelstrends

Dieser umfassende Leitfaden basiert auf der gesammelten Erfahrung und Expertise mehrerer Jahrzehnte bei der Unterstützung internationaler Marken, ihre Ziele für das Weihnachtsgeschäft zu erreichen. Sie finden hierin alles, was Sie wissen müssen, um Ihre Ziele während der wichtigsten Einkaufssaison des Jahres zu übertreffen. Erfahren Sie … 

  • was wir aus den Einzelhandelstrends 2016 für das Weihnachtsgeschäft 2017 lernen können,
  • wie Sie die Personalisierung mit künstlicher Intelligenz (KI) für sich arbeiten lassen,
  • wie Sie mobile Kunden erreichen und gewinnen,
  • wie Sie Ihre Websites sicher für den weihnachtlichen Ansturm vorbereiten,
  • wie Sie von Produktretouren profitieren,
  • wie Sie die Dynamik nach dem 24. Dezember erhalten
  • und vieles mehr!

Sie stecken schon mitten in der Planung für die Weihnachtszeit? Kein Problem. Wir stehen Ihnen zur Seite und unterstützen Sie mit allem, was Sie für den Erfolg brauchen. Um den Bericht herunterzuladen, füllen Sie einfach das Formular aus. 

-- Bitte auswählen --

-- Bitte auswählen --

-- Bitte auswählen --

Alle Felder erforderlich.

Einzelhandelstrends für den Mobilbereich

Die Käufer haben gesprochen: Der Mobilbereich steht heute eindeutig an erster Stelle. Das Weihnachtsgeschäft 2016 war das erste Jahr, in dem der Spitzen-Traffic bei Online-Shops überwiegend auf das Konto von Mobilgeräten ging: 52 % aller Einkaufsbesuche erfolgten mit dem Smartphone. In der Cyber Week stammten 53 % des gesamten Traffics von Mobilgeräten, 2015 waren es noch 44 %. Noch wichtiger für Einzelhändler ist, dass Kunden mit dem Smartphone auch Geld ausgeben. Während 2015 noch 25 % der Bestellungen mit dem Smartphone erfolgten, erledigten in der letzten Vorweihnachtszeit bereits 31 % der Kunden ihre Einkäufe mit dem Handy.

Der Trend zum mobilen Einkaufen zeigt keine Anzeichen von Schwäche – im Gegenteil. Laut dem aktuellen Shopping Index, der die Online-Einkaufsaktivität von über 500 Millionen Käufern weltweit analysiert, machten Smartphones 34 % der Bestellungen und 57 % des Traffics aus. Auch zeigen Käufer, die zum Smartphone greifen, eine stärkere Kaufabsicht als diejenigen, die mit einem Computer einen Online-Shop besuchen. Das Weihnachtsgeschäft 2017 wird zweifellos im Stern des Smartphones stehen. Es versteht sich von selbst, dass Einzelhändler, bei denen der Mobilbereich nachranging ist, ins Hintertreffen geraten werden – und zwar schnell.

Im Folgenden haben wir einige Möglichkeiten zusammengestellt, wie Einzelhändler ihre mobile Präsenz optimieren und die vielen Einkaufshürden für Kunden während des alles entscheidenden Weihnachtsgeschäfts aus dem Weg räumen können.

Search terms must be at least 3 characters long